15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Wir wollen gemeinsam hier mit anderen interaktiv Spuren und Zeugnisse der Einmischung Gelsenkirchener Bürger ins sozi-kulturelle kommunale Leben sammeln.
Wir möchten damit nicht nur Geschichte(n) bewahren, sondern auch Mut machen, das Zusammenleben in dieser Stadt trotz aller Hindernisse aktiv zu gestalten.

Eure Meinungen dazu können hier diskutiert werden

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Antworten
Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16850
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Beitrag von zuzu »

Wir haben versucht, eine Chronik der Gelsenkirchener Geschichten zusammenzustellen. Es ist uns sicher einiges durchgegangen, dafür entschuldigen wir uns im voraus. Aber vielleicht macht es Spaß zu gucken, was in den letzten 15 Jahren passiert ist und regt den einen oder anderen an, neue Ideen zu entwickeln.

Februar 2007
Freude über die Verdreifachung der Besucherzahlen. 621 Besucher schauten an einem Tag vorbei statt der sonst zwischen 120 und 200 täglichen Besucher.

Hinweis an die User, dass auch Klang- Geräusch- Sound- und andere Tondokumente unbedingt auf die Geschichten Seite gehören.
„Bitte nehmt eure Mini-Disk Player etc. zum nächsten Fototermin oder Spaziergang mit und dokumentiert Gelsenkirchener Geräusche. Audio Dateien sind zwar Speicherintensiv und verursachen viel Traffic, aber wir lassen uns etwas einfallen.
Nehmt bitte auch aus eurem Umfeld Sprache auf, spielende türkische Kinder, die Oma mit Ostpreußen-Dialekt usw. Dokumentiert eine Fahrt in der Straßenbahn, Geräusche in der Schulklasse etc.
Bitte schreibt doch auch die Erzählungen älterer Menschen auf oder bittet sie uns ihre Geschichten per Brief zu schicken."

März 2007
Wappenstreit: die Stadt Gelsenkirchen verbietet die Verwendung des abgewandelten Stadtwappens der GG.
Zitat: Stadt Gelsenkirchen
„Ich fordere Sie daher auf, unverzüglich das abgewandelte Gelsenkirchener Stadtwappen von der homepage „www.gelsenkirchener-geschichten.de" zu entfernen. Hierfür setze ich Ihnen eine Frist bis zum 15. April 2007.“

April 2007
Wappenstreit ist beigelegt, die Stadt GE ist bereit, „die Verwendung des abgewandelten Gelsenkirchener Stadtwappens auf Ihrer Homepage zu dulden“.
Wir freuen uns über den 150. angemeldeten Nutzer der GG

September 2007
Unser Forum hat bereits 234 registrierte Mitglieder, es gibt 2.315 Themen, bestehend aus 18.461 Einzelbeiträgen.

Am 9. September 2007 der erste Beitrag mit Bildern zum Thema „Blödsinn mit Stadtansichten
aus denen im Jan/Feb. 2008 eine richtige Ausstellung in der Flora wurde:
viewtopic.php?f=60&t=2404
"Wahre Lügen ..." ... die Wahrheit über Gelsenkirchen!
Kreative Gelsenkirchener zeigen unsere Stadt in ganz neuen Ansichten. Mal verrückt,mal nachdenklich und manchmal auch ziemlich bissig. Ist es Kunst? Reiner Blödsinn? Oder schlicht die Wahrheit?...
Lassen Sie sich in die bizarre, liebevolle, schräge, augenzwinkernde Welt der Gelsenkirchener Ansichten entführen.

Sonntag, 7. Oktober
Erstes Forumstreffen Gaststätte „Zum Revier“ in Bismarck

November 2007
Am 24. November werden die Gelsenkirchener Geschichten ein Jahr alt.
Und weil die Weltpresse dieses Ereignis zunächst ignorierte, gab man sich selbst ein Interview bei Zuzu und Nudeln und Tomaten
„Heute stehen sie mit einigem Erstaunen vor über 25.000 Beiträgen von rund 300 Autoren, die allesamt eines gemeinsam haben: Sie stehen durchweg in unmittelbaren Zusammenhang mit der Stadt Gelsenkirchen.“
Die Initiatoren sind sich jedoch einig, dass darin der Reiz der Gelsenkirchener Geschichten liege: „Es gibt Themen, die auf diese Weise eine fast wissenschaftlich systematische Durchdringung erfahren, aber das ist nicht zwingend. Manche Autoren liefern auch ‚nur’ authentische Darstellungen ihres eigenen Erlebens, die sie mit eigenen Familienfotos oder Originaldokumenten anreichern und die deshalb um ein vielfaches Interessanter ausfallen können.“
Es sind vor allem diese historischen Fotos, die für den Erfolg des Projekt eine anfangs wohl nicht unbedeutende Rolle spielten. „Die aufstrebende Industriestadt Gelsenkirchen hat seit Anfang des 20. Jahrhunderts in einer Art und Weise ihr Gesicht verändert, die außerhalb des Ruhrgebietes wohl einzigartig sein dürfte“, meint Niski. „Und dies lässt sich am einfachsten anhand von Ansichtskarten aus der Gründerzeit nachvollziehen.“ So entwickelte man bald gemeinsam mit dem Designstudenten Jesse Krauß die sog. „Zeitschichten“, die faszinierende Vergleiche zwischen damals und heute ermöglichen…

25. November 2007
Unser Geburtstag wurde in der WAZ nett gewürdigt und wir glauben, dass die Gelsenkirchener Geschichten diese Würdigung verdient haben: „DIE STADTSCHREIBER“
viewtopic.php?t=3019

Januar 2008
„Das ganze vergangene Jahr haben wir damit zugebracht, Gelsenkirchen von allen Seiten zu betrachten. Wir haben viele Geschichten erzählt, viele Bilder gefunden, viele Schubladen aufgezogen und den Inhalt im Licht hin und her gedreht. Manch einer sagte den Satz: „Ich sehe Gelsenkirchen plötzlich mit ganz neuen Augen.“ Wie sollte Gelsenkirchen also nun anders sein als ganz neu, ganz unverbraucht, voller neuer Menschen, die im neuen Jahr 2008 viele neue Ideen haben werden. Da geht’s lang, wir sind schon unterwegs…“ (Aus dem Januar-Rundbrief)

Aktion Kunst im Tauschring
Die Idee ist, sich ein echtes Kunstwerk, ein Bild, für zu Hause drei Monate lang auszuleihen, ein Foto davon ins Forum zu posten und auch etwas darüber zu schreiben, z.B. Gedanken zum Bild und dem Künstler, der das Bild gemacht hat, und ihm somit einen symbolischen Obulus zukommen zu lassen
Das 1. Bild war von Jürgen Kramer und es trug den Titel: „Das Ende der Gegenstände“
viewtopic.php?f=258&t=3294

22. Januar 2008
Eröffnung unserer Ausstellung "Wahre Lügen ..." ... die Wahrheit über Gelsenkirchen!
„Kreative Gelsenkirchener zeigen unsere Stadt in ganz neuen Ansichten. Mal verrückt, mal nachdenklich und manchmal auch ziemlich bissig.Ist es Kunst? Reiner Blödsinn? Oder schlicht die Wahrheit?...
Lassen Sie sich in die bizarre, liebevolle, schräge, augenzwinkernde Welt der Gelsenkirchener Ansichten entführen.“ Die Ausstellung ging bis zum 15.02.2008
viewtopic.php?p=29174#p29174

15. Februar 2008 Finissage der „Wahren Lügen“ in der Flora
viewtopic.php?f=60&t=3487

Das Thema Kulturhauptstadt 2010 liess uns nicht unberührt, deshalb bastelten wir uns und der Nachwelt einen Kulturhauptstadtbeutel.
viewtopic.php?f=223&t=3570&hilit=Kultur+Beutel

Der Beutel geht bis heute immer noch als Botschafter nun auf Weltreise und Beweisfotos, dass von Gelsenkirchen aus große Inspiration und Glück in die Welt getragen wird, findet ihr hier: viewtopic.php?f=223&t=3701&hilit=Kultur+Beutel+on+Tour

März 2008
Unsere Kunstaktion "Gelsenkirchen zeigt Gesicht - Gesichter Gelsenkirchens" machte allen großen Spaß und ist hier zu verfolgen: viewtopic.php?p=38461#38461%20...
Unser rotes Sofa stand auf der Hauptstraße, im Seniorenheim in der Schmidtmannstraße, hoch oben auf der Himmelsleiter, im Schloss …..

April 2008
Der erste hörbare Rundbrief
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... _08.04.mp3

27. April 2008
Interview mit Michael Klaus in seiner Wohnung (Videoaufzeichnung). Dazu gibt es noch DVDs.

Mai 2008
Troy stellt im Mai-Rundbrief die Frage: „Kann ein solches Forum eine Stadt ändern?“ Und antwortet:
„Ich behaupte: Ja! Schon die Tatsache, dass es existiert und etliche Menschen mit vielen Ecken und Kanten nach gemeinsamen Spielregeln kommunizieren, Informationen und Meinungen austauschen, auch mal streiten, Dinge initiieren, drüber reden, schreiben etc., das überträgt sich in das Real-life von GE. Mit der tollen Möglichkeit, dass wirklich jede/r was bewegen kann und viele Leute teilhaben können an den Ergebnissen. Zum Beispiel die Senioren bei den Schmidtmanns, die am 03.05.08 ihre eigene Bildergalerie überreicht bekommen!“

11. Mai 2008
Pfingstsonntag & Muttertag zugleich - und wir schleppten das ROTE SOFA die Himmelsleiter herauf.
viewtopic.php?f=242&t=4340&hilit=Himmelsleiter

Unsere Videointerviews finden großen Anklang und wir planen natürlich weitere.
Chronistin 66 kümmert sich um ein Interview mit Dr. Lutz Heidemann
viewtopic.php?f=161&t=4041&hilit=Lutz+Heidemann


01. Juni 2008
Michael Klaus stirbt im Alter von 56 Jahren in Buer

Anna-Selbdritt Kapelle am Fünfhäuserweg von GG-Usern instandgesetzt.
150 Jahre alt wird die Kapelle an der Ulfkotter Straße; Oberscholven, droht aber zu verfallen.
Eine Gruppe von GGlern hat sich des Problems angenommen und das Häuschen wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt. Auch dem Wunsch nach einer Bank konnte nachgekommen werden durch eine private "Spendenbank". Dank des privaten Einsatzes von Usern der GG wurde diese Kapelle und die hölzerne Figur der Anna Selbdritt in ihrem Bestand gesichert
viewtopic.php?f=189&t=4481&hilit=Anna+Selbdritt

7. Juni 2008
Ein weiteres Forumstreffen findet in Form eines Picknicks statt.

Wie schon im Jahr zuvor war der Kulturhaupstadtbeutel auch in diesem Sommer weltweit „on Tour“

September 2008
Jürgen Kramer (Rabe) eröffnet einen Fred zum Thema „Alles über Liebe in Gelsenkirchen
viewtopic.php?f=263&t=5302&hilit=Alles+%C3%BCber+Liebe

11. September 2008
Erleichterung bei den Gelsenkirchener Geschichten:
Beschluss des Landgerichts Berlin: In dem Verfahren Klein ./. Niski
hat der Antragsteller (Klein) die Kosten des Verfahrens nach § 91a Abs. 1 S. 1 ZPO bei einem Wert von 10.000,00 EUR zu tragen.
viewtopic.php?f=157&t=1303

16. September 2008
Uraufführung des Films "Peter Rose - Ein Portrait" in der Flora
Peter Rose, das ist für viele Gelsenkirchener der ehemalige Kulturdezernent der Stadt Gelsenkirchen, der dieses Amt ab 1975 fast ein Vierteljahrhundert lang bekleidete.
Dieser 74 minütige Film der GG versucht, ein Bild der Stadt zu zeichnen und möchte handelnde Personen aus der Bürgerschaft, Politiker, Künstler miteinander ins Gespräch bringen. Die DVD ist weiterhin erhältlich.
viewtopic.php?f=112&t=5096&hilit=Rose+Interview

Oktober 2008
Unser Rotes Sofa steht in der Wasserburg Lüttinghoff,
was wir mit einem Forumstreffen gut verbinden konnten.
viewtopic.php?f=216&t=5348&hilit=Sofa+L%C3%BCttinghof


November 2008
Wir freuen uns über den 1.000sten angemeldeten User.

Die Vorbereitungsgruppe für die Ausstellung "Gesichter Gelsenkirchens - Gelsenkirchener Gesichter" arbeitet unter Hochdruck und hat sich einiges einfallen lassen, um die vielen Arbeiten zu präsentieren. Nach wie vor gilt, dass jeder der auf dem Sofa saß, auch in der Ausstellung zu sehen sein wird.
Die Ausstellungseröffnung ist für Januar 2009 in der Flora geplant.
Dr. Bandelow vom Dezernat Kultur ist von unserer Idee so angetan, dass er es uns ermöglicht hat,
Citylight-Schaukästen mit unseren Plakaten zu bestücken.

Die Verwaltung, bestehend aus Zuzu, Fuchs, Emscherbruch, Heinz und Pito, hat Zuwachs bekommen durch Troy, die so furios den Filmabend mit Peter Rose moderierte und bei einigen unserer Filme wunderbar die redaktionelle Welt verzauberte.

Fortsetzung folgt!
Zuzu

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16850
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Beitrag von zuzu »


08.Februar 2009

Anlässlich des städtischen Kulturempfanges in der Flora starten die Gelsenkirchener Geschichten und die Industriekinder das Kunst-Projekt "Gelsenkirchen zeigt Gesicht - Gelsenkirchener Gesichter".


Vom 25. Januar bis zum 22. Februar 200
9 fand dann die Ausstellung
"Gelsenkirchen zeigt Gesicht - Das Rote Sofa der Gelsenkirchener Geschichten"
im Kulturraum "die flora" statt.
Den Rahmen der Ausstellung bildeten die Veranstaltungen Vernissage, Interlude und Finissage.

April 2009
Am 1. April 2009 war das Forum fast einen Tag lang nicht zugänglich.

„Die Verwaltung der Gelsenkirchener Geschichten wurde von der regelmäßig durchgeführten offiziellen Online-Durchsuchung überrascht. Die entsprechende Nachricht erhielten wir per E-Mail. Das dort genannte Datum ließ uns vermuten, dass es sich um einen Scherz handeln müsse. Das bewahrheitete sich aber nicht.
Vielmehr war in der letzten Nacht plötzlich deutlich eine Polizeisirene im Datenstrom zu vernehmen. Ermittler drangen in die Privatwohnungen einiger Verwaltungsmitglieder ein und sperrten die persönlichen Zugänge ins Forum. Unser Server wurde im Rechenzentrum mit bayerischer Amtshilfe per Kensington-Schloss gesichert. Die Ermittler gingen gezielt und hochprofessionell vor.“
Ein Aprilscherz, der viele User amüsierte, viele auch verunsicherte und einige wenige gar verärgerte.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 04#p141504

„Alles hat ein Ende – auch eine Ausstellung“
So beginnt Axel O. seinen Beitrag zum Forumsrundbrief April 2009.
„Mit dieser Ausstellung ist ein bedeutsamer Abschnitt der Gelsenkirchener-Geschichten zu Ende gegangen. Wie viel Mühe, wie viel Arbeit wurde darin investiert. Es begann im Februar 2008: „Anlässlich des Kulturempfanges regen die Gelsenkirchener Geschichten ein Projekt "Gelsenkirchen zeigt Gesicht – Gelsenkirchener Gesichter" an.“
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 92#p142492
Im Tresorraum der Flora stand hierzu zum Ersten Mal ein rotes Sofa, auf dem sich Gäste des Kulturempfangs fotografieren ließen. Und es ging weiter auf der Hauptstraße und im Seniorenzentrum Schmidtmannstrasse. Tolle Erlebnisse waren damit verbunden. Es folgten das Sofa an der Himmelsleiter, auf Consol bei der Sammlung Thiel und der Schalker Fan-Ini. Das letzte Shooting war dann auf der Wasserburg Lüttinghof.“
Mehr hier: https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 92#p142492

GELSENKIRCHENER GESICHTER – Die Fotoserie:
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 92#p142492

Wir machen ein Buch!
Nach der Bildersammlung "Wahre Lügen" mit der dazu gehörenden Ausstellung und den Fotoaktionen auf dem roten Sofa und der Ausstellung „Gelsenkirchener Gesichter“ wird also DAS BUCH! - unser GG-Projekt des Jahres 2009


Pito verlässt die Verwaltung, geht uns aber nicht ganz verloren.
Dagegen hat die Verwaltung zwei neue Verwaltungsmitglieder bekommen. Ego-Uecke und Lo sind nun dabei.
Somit besteht die Verwaltung nun aus Zuzu, Troy, Fuchs, Emscherbruch, Lo, Ego-Uecke und Heinz.

Mai 2009

Der Unterstützerkreis für die Stolperstein-Initiative Andreas Jordans wird ins Leben gerufen, um noch in diesem Jahr endlich die ersten Steine verlegt zu wissen.
Unterstützer sind: Bernd Matzkowski, Stadtverordneter, Marie-Cecile Duclercq (Zuzu) Gelsenkirchener Geschichten, Andreas Jordan Initiator der Stolpersteine für Gelsenkirchen, Elena Gubenko, Jüdischer Kulturverein Kinor, Peter Rose, Dezernent für Soziales und Kultur a.D. , Paul Erzkamp, antifaschistische Arbeit in GE, Chaijm Guski, Liberale Jüdische Vereinigung Etz Ami

Ein Redaktionsteam ist sehr damit beschäftigt, DAS BUCH zu den Gelsenkirchener Geschichten rechtzeitig vor Weihnachten anbieten zu können. Das Format wird bei 210 x 240 mm liegen und ganz viele, ganz bunte Seiten haben, so bunt, wie das Leben, das Universum und die GG.

Unter der Leitung von Lupo Curtius entsteht hier auf den GG ein neues Stadt-Wiki..
Wir freuen uns sehr, dass er geneigt ist, die Projektleitung zu übernehmen.

Vereinsgründung:
Weil wir immer schon gegen Vereine waren, haben wir heute selber einen gegründet.
Er trägt den Namen "Gelsenkirchener Geschichten e.V".
Vorsitzende: Marie-Cecile Duclercq
Stellvertreter: Heinz Niski
Mitglieder: Sabine Sinagowitz, Lothar Lange, Egon Klein, Meik Fokkink, Ralf Klossek
Die Gründung wurde notwendig, um eine bessere juristische Absicherung und Handlungsfähigkeit zu haben.

Juli 2009
Das GG-Wiki ist geöffnet!

Wir danken Lupo Curtius für seinen enormen Einsatz und bitten alle, das Wiki mit Inhalt zu füllen.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... Hauptseite

13. Juli 2009
Wir freuen uns, dass durch die Initiative der Paten für die Stolpersteinverlegung die ersten Steine in Gelsenkirchen verlegt werden konnten.
http://www.stolpersteine-gelsenkirchen. ... eudorf.htm

"Mörder gesucht“
Eine Suchanfrage der etwas anderen Art - wo sonst Jobs, Schrauben, Freunde etc. gesucht werden, sucht Ann Katrin den Mörder ihres Vaters. Sachdienliche Hinweise sind erwünscht.
Klaus Peter Wolf, Bestsellerautor mit Gelsenkirchener Wurzeln, bindet die User der Gelsenkirchener Geschichten in die Mitarbeit an einem neuen Krimi ein, in dem die GG eine wichtige Rolle spielen.
Das Buch mit dem Titel „Ostfriesensünde“ wird auch wieder ein Bestseller
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 38#p161738

September 2009
In wenigen Monaten beginnt das Kulturhauptstadtjahr 2010 – und in GE ist man aktiv:


Das Buch: Gelsenkirchener Geschichten – eine Stadtbereisung
geplanter Erscheinungstermin Dezember 2009.
Das Buch ist der Schritt aus dem Internet in die Welt der Printmedien und durch Softlinks wieder zurück. Das bunte Leben der interaktiven multimedialen Kommunikationsebene spiegelt sich in diesem Buch wider und nimmt den Leser mit auf eine ganz andere Reise durch unsere Heimatstadt. Dabei wird der Leser von Fred, unserem Reiseführer, begleitet.

„Abgehängt – So nennt sich die Ausstellung, mit der 10 Gelsenkirchener Künstler 10 Monate mit 10 Meter großen Bildern den öffentlichen Raum Mitten im Zentrum Gelsenkirchens für die Kunst erobern. Unter dem Arbeitstitel „ich & ihr“ geben Heike Feddern, Angela Polowinski, Heike Roscher, Tugce Dagtekin, Jürgen Kramer, Axel Sohnius, Luis Saez, Jesse Krauß, Beni Veltum und Franz Kruse Einblick auf ihre persönliche Beziehung zu Gelsenkirchen.
In Selbstporträts und Stadtansichten zeigen sie auf den quer über die Hauptstraße gehängten Bildern ihr Verhältnis zu den Menschen, dem sozialen, öffentlichen Leben, der Architektur und thematisieren ihre Verwurzelung mit der Stadt oder ihre Entfremdung.

„Kunst-Automat 2010“ – Kunst kaufen aus dem Automaten – eine mobile Galerie.
Ein alter Zigarettenautomat wird wieder hergestellt, funktionsfähig gemacht, künstlerisch wertvoll gestaltet und mit Schachteln befüllt, die kleine Kunstprojekte (oder Gutscheine hierfür) enthalten. Aufgestellt und betreut von GG-Helfern wird den Kunden die Möglichkeit geboten, für einen kleinen Beitrag ein altes 1-DM-Stück zu erwerben, mit dem im Automat eine Kunstschachtel gezogen werden kann.

U-Bahn-Bildergruppe
Eine Arbeitsgruppe unter Leitung von tiborplanet ist mit der Vorbereitung einer Bilderausstellung beschäftigt.
Die Schaukästen an der U-Bahn-Station „Heinrich-König-Platz“ sollen mit Bildern, Texten und Hinweisen gestaltet werden. Das Projekt hat den Namen 2010 erhalten mit dem Hintergedanken, dass 20 Sehenswürdigkeiten von dieser Station aus in 10 Minuten erreichbar sind.

14. November 2009
Die GG beglücken nun schon drei Jahre die Welt.

12. Dezember 2009
Unser Buch ist fertig – und wir stellen es stolz im Rahmen einer feinen Präsentation in den Räumen des Industrieclubs an der Zeppelinallee vor.
Titel: „Gelsenkirchener Geschichten – eine Stadtbereisung“
Das Buch wird zum Preis von 17,50 Euro zu haben sein
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 60#p185260
Zuzu

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16850
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Beitrag von zuzu »

Januar 2010
Verwaltungsaustritt des GG-Gründers Heinz:

Nach drei Jahren Rund-um-die-Uhr-Einsatz in Sachen Gelsenkirchener Geschichten hat GG-Gründer Heinz die Verwaltung und den Trägerverein verlassen.

11. Januar 2010
WDR-Kultursendung Scala berichtet über unser Buch. Im WDR-Studio Lo

Am Montag den 11. Januar 2010 berichtet die Kultursendung Scala des WDR 5 Radios über das Buch "Gelsenkirchener Geschichten - eine Stadtbereisung" und lässt sich in der Live-Sendung im Kölner WDR-Studio von Lo zusätzlich etwas über unsere Aktivitäten in Gelsenkirchen erzählen.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 32#p205432
Zum Nachhören:
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... erview.mp3

14. Januar 2010
Haiti Katastrophe - Wir helfen durch Kunst-Versteigerung
Jürgen Kramer (rabe489) schreibt:

„Die Gelsenkirchener Geschichten können sich dem Netzwerk, das globale Ausmasse angenommen hat, nicht entziehen. Haiti, eines der ärmsten Länder der Welt, wird immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht. Das jüngste Erdbeben mit geschätzten 100000 Opfer hat unglaubliche katastrophische Ausmaße. Es herrscht Chaos im Land. Was können wir tun, wie können wir helfen?
Ich habe mir überlegt, ein Ölgemälde zur hiesigen Versteigerung zu geben.“
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 357&t=8452
Zusammenfassung der Kunst-Auktion von Usern der GG für die Hilfe für Haiti:
1. Auktion: 370,00 € plus Spenden: 60,00 € // 2. Auktion: 1.187,00 € plus Spenden: 45,00 €
3. Auktion: 605,00 € plus Spenden: 33,00 € // Zusammen: 2.300,00 € für Haiti!

Der Schauspieler Ulrich Penquitt schreibt extra für die GG Kolumnen
Überschrift: "Ich bin ein Narr, holt mich hier raus."
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 21#p220521

20./21. März 2010
An diesen Tagen waren die GG auf der Senio Gelsenkirchen 2010 im Wissenschaftspark präsent. Eingeladen waren insbesondere die Seniorinnen und Senioren, sich über „Neue Wege im Alter” zu informieren. Der GG-Stand war sehr gut besucht, unser Forum wurde vorgestellt, das Buch und vieles mehr.

Das sind auch die Gelsenkirchener Geschichten:
Diejenigen, die hier und auch in unserem Buch Jozefs Geschichte gelesen haben, werden sich über gute Nachrichten freuen. Dank GGler ist Jozef jetzt krankenversichert, kann sich behandeln und sogar die notwendigen Operationen durchführen lassen.

Mai 2010
Eine Woche lang waren viele Menschen mit gelben "Luftballons" beschäftigt. SchachtZeichen war ein flächendeckendes Ruhrgebiets-Kulturevent, das fast jeden begeisterte. Auch GG'ler waren dabei - hier im Forum gibt es gleich mehrere Freds hierzu.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 43#p232843

04. Mai 2010
Unser Ansichtskarten sammelnder User Akiller (Karl-Heinz Weichelt) stellt im Industrie-Club Grillo sein Schalke-Buch vor.

Moderiert von Lo und musikalisch umrahmt von Chris, Kery, Ute, Selda, Sandra.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 33#p231633

"LebensgeschICHten von hier"
Der Anfang ist gemacht! Eine, wie wir meinen, schöne und für alle Beteiligten gewinnbringende Idee:

Die vielfältigen persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse älterer Gelsenkirchener zu sammeln, ist wie das Kramen in Dachbodenschätzen.
Bisher sind hauptsächlich Zuzu und Hörmal unterwegs zum Gespräch mit Senioren.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... .php?f=345

30. Oktober 2010
Abgehängt. 2010 wird abgehängt.

10 Künstler haben 10 Banner, 10m lang, gestaltet und für 10 Monate im Jahr 2010 über den Köpfen der Passanten in der Hauptstraße abgehängt. Abgehängt stand auch dafür, dass die Akteure sich nicht abhängen ließen von den zahlreichen Aktivitäten, Aktionen und Projekten des Kulturhauptstadtjahres 2010. Engagiert waren auch Schüler, Passanten und Kunden der Hauptstraße.
Am Samstag, 30.10.2010, wurden ab 10:00 Uhr diese 10 Banner wieder auf den Boden geholt.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 29#p259029

30. November 2010
Buchlesung „Eine Stadtbereisung„ in der BLueBox mit Musik und Limericks

https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 333&t=9817

11. Dezember 2010
Die GG verschönern den Weihnachtsmarkt.

Die GG zeigen sich in einer gemeinnützigen Bude auf dem Gelsenkirchener Weihnachtsmarkt vor der Sparkasse-,
um die letzten Bücher und die restlichen Kalender zum Verkauf anbieten zu können. Davon sind einige immer noch zu haben.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 24#p262324


Fortsetzung folgt...
Zuzu

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16850
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Beitrag von zuzu »

15. Dezember 2010
Herkules, ein Nordstern

Bei den Gelsenkirchener-Geschichten wurde schon seit nunmehr drei Jahren über diesen alten Herren diskutiert. Am 15. Dezember war es dann soweit. Gerade rechtzeitig zur Abschlussfeier der Kulturhauptstadt 2010 wurde unser Gelsenkirchener Zechengelände von 23 Tonnen Kunst gekrönt, verschönert oder verschandelt. Das Meinungsspektrum ist sehr breit.
viewtopic.php?p=270838#p270838

Unser Friedhelm (Wessel) beglückt uns nicht nur mit unzähligen Fotos, sondern auch mit Geschichten, wie diese hier, passend zum Fest:
Der alte Tankwart - fast eine Weihnachtsgeschichte
viewtopic.php?p=327945#p327945

25. Dezember 2010
Ein Grund zur Freude war unser Buch "Eine Stadtbereisung"
, mit vielen Engagierten zusammengestellt und erfolgreich unters Volk gebracht. Es hat seit seinem Erscheinen vor einem Jahr einen Zuspruch erfahren, der uns stolz macht. Und damit auch wirklich alle, die sich das Buch bisher nicht kaufen konnten oder wollten, darin schmökern können, gibt es das Buch jetzt für alle kostenlos - sozusagen als Weihnachtsgeschenk der GG - als PDF zum Anschauen oder zum Downloaden.

01. März 2011
Lesung im Seniorenstift des evangelischen Krankenhauses

Diese Lesestunde hat den Vorlesern und den Zuhörern sehr viel Freude gemacht. Die Geschichten wurden durch Bilder aus dem Buch erläutert. Zur Geschichte über einen bekannten Bäcker aus der Neustadt, über den im Forum schon viel geschrieben wurde, gab es als Kostprobe einige Eiterbrillen, Monstertaschen und weitere leckere Kostproben. Geschichten um das erste Radio, musikalisch mit alten Schlagermelodien begleitet von Chris und Kerry, die unser betagtes Publikum zum Mitsummen oder Singen anregten. Ein schöner Nachmittag für alle.
viewtopic.php?p=286127#p286127

27. März 2011
Am diesem Sonntag waren wir wieder mit den GG auf der Senio dabei.

Unser Stand bot Erinnerungen an die "gute, alte Zeit": Stadtbad, Freibad Grimberg, Kaufhaus Sinn, Gussstahlwerk u.v.m...
Außerdem präsentiert sich dort Bergmannsglück mit einer umfangreichen Fotoausstellung zur 100jährigen Geschichte der Zeche und der Siedlung. Die ehemalige Zeche Bergmannsglück, "Weißt du noch, damals …?!"
viewtopic.php?p=286127#p286127

April 2011
Im Schloss Horst haben sich mehr als 50 User der GG beim 1. Usertreffen 2011 über einen angenehmen Abend im Schloss gefreut.

HelmutW hatte zusammen mit dem Förderverein Schloss Horst eingeladen. Franz von Bismarck hat mit Unterstützung etlicher anderer User für die Verpflegung an diesem Abend gesorgt. Prömmel überraschte uns mit Tassen, Flaschenöffnern, Medaillen und weiteren netten Erinnerungen an diesen Abend.

Mai 2011
Die Arbeiter im Hintergrund

Eine Redaktion von 10 Usern beschäftigt sich derzeit damit, die verschiedenen Foren weiter aufzugliedern und zu überarbeiten, damit die vielen Tausend Themen besser und schneller über die Forenübersicht gefunden werden können.

16. Juni 2011
Urbanausen-Banner werden zu Taschen

Nachdem verschiedene Versuche, die Abgehängt-Banner an Interessierte oder Firmen als Ganzes zu verkaufen fehlgeschlagen sind, haben wir unsere User auf die Möglichkeit hingewiesen, sich aus Ausschnitten der Banner Strandtaschen und Ähnliches anfertigen zu lassen. Axel Sohnius und Fuchs hatten diese Möglichkeit erkundet. Bei einem Fest auf der Hauptstrasse wurden die ersten angefertigten Taschen gezeigt.
viewtopic.php?p=304791#p304791

Oktober 2011
In unserem Oktober-Rundbrief schreibt unsere Userin Animken:
„Ein Blick auf einige Aktionen, welche allein im GG-Forum des letzten halben Jahres für mich sichtbar waren:

Horster Erzählbänke:
viewtopic.php?f=196&t=10545&hilit=Erz%C3%A4hlb%C3%A4nke

Dr. Angelika Pertl-Sigmar - Zahnärzte ohne Grenzen:

viewtopic.php?f=139&t=10001&hilit=Zahn% ... ne+Grenzen

Friedensforum Gelsenkirchen:

viewtopic.php?f=365&t=10384

O-Ton Friedenston Festival im Rahmen des Ostermarsches Ruhr 2011:

viewtopic.php?f=365&t=10366

GEsagt GEtan - Kinder- und Jugendforum:
viewtopic.php?f=160&t=10812&hilit=Kinde ... ugendforum

Seniorenvertreter und Nachbarschaftsstifter:
viewtopic.php?f=160&t=8550&hilit=Seniorenvertreter
...........................................................................................

Lo verlässt die Verwaltung - Benzin-Depot kommt
"Mit einem lachenden und einem weinenden Auge…, Ich bemerkte, dass es mir in den vergangenen Monaten immer schwerer fiel, Familie, Beruf und die Gelsenkirchener Geschichten unter einen Hut zu bekommen, zumal ich das tagtägliche Geschehen in Gelsenkirchen von Oberhausen, der Stadt, in der ich lebe, nicht wahrnehmen kann.
Mit halber Kraft ist aber der anzahlmäßig kleinen Mannschaft der Verwaltung der GG auch nicht geholfen: hier wird wirklich jede Hand schnell, verlässlich und auf Zuruf gebraucht. Ich freue mich, dass wir mit Benzin-Depot ein neues Verwaltungsmitglied gewinnen konnten. Seine Verstärkung macht es mir leichter, die Schlüssel für Kommandobrücke und Maschinenraum zurückzugeben.
Ich gehe also nicht ganz von Bord, sondern genieße vielleicht das Sonnendeck, stelle mich an die Reling, komme mit anderen wieder öfter ins Gespräch – und packe auch zukünftig gern und mit Herzblut mit an, wenn meine Hilfe gefragt ist.
An Bord „von son dicket Schiff“ gibbet ja immer wat zu tun... 😊
Lo


Die Verwaltung besteht nun aus Zuzu, Fuchs, Emscherbruch, Ego-Uecke, Troy und Benzin-Depot.


24. November 2011
Wir werden fünf Jahre alt und begehen dieses kleine Jubiläum am 25. November im stadt.bau.raum

viewtopic.php?p=323143#p323143
und hier:
viewtopic.php?p=328758#p328758

Januar 2012
Das WIKI hat einen Frühjahrsputz erhalten
. Dabei ist die Wiki-Software auf die neueste Version aktualisiert worden. Dadurch hat sich das optische Erscheinungsbild und die Benutzeroberfläche der Wikipedia angeglichen.

Februar 2012
Der Gastbeitrag im Forumsrundbrief Februar 2012 kommt von friedhelm.

Wir verdanken Friedhelm, der als Journalist und Fotoreporter tätig war, unzählige Bilder und Gechichten. Auszug aus seinem Rundbrief:
"… Ende 2011 traf ich „Lo“, den ich aber erst seit gut zwei Jahren kenne. Er bat mich, doch bei den GGeschichten mitzumachen. Da konnte ich schlecht nein sagen. Nun wurde plötzlich mein Ehrgeiz geweckt, denn nun musste und konnte ich meine knapp dreijährige Gelsenkirchenzeit aufarbeiten.
In den vergangenen Wochen habe ich so unzählige – vermutlich eintausend – Negative eingescannt und bin dabei auf so manchen längst vergessenen Schatz gestoßen. An einige Veranstaltungen kann ich mich noch gut, an andere überhaupt nicht mehr erinnern.
Nun ja, nun stelle ich seit Wochen fast täglich Fotos ein, die aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Sport stammen.
Friedhelm


Danke, lieber Friedhelm, dass Du Deine Schätze so großzügig mit uns teilst!


Juni 2012
Emscherbruch, der die Verantwortung für den technischen Bereich –mit Geschick und Sachverstand innehatte, verlässt die Verwaltung und den Maschinenraum der GG.

Wir sind dankbar für die Zeit, die wir mit Emscherbruch in der Verwaltung verbringen konnten. Sein guter Rat hat uns sehr oft geholfen und seine Fähigkeiten und Kenntnisse im technischen Dschungel einer veralteten Forensoftware, die zudem mit handgemachten Scripten vollgestopft ist, stellt nun ein neues Team vor große Herausforderungen.
Wir freuen uns aber sehr darüber, dass uns Emscherbruch als User erhalten bleibt und unser Forum weiterhin anreichern wird. Niemals geht man so ganz ...
Danke! Ein ganz dickes "Dankefür!" für ganz viele gemeinsame Gespräche und Beratungen.

Heinz O. und Stargate haben bereits Aufgaben als "Redaktion-GG" übernommen. Sie beseitigen BB-Code-Fehler, fügen Beiträge zusammen oder verschieben sie in ein anderes Forum.

Juni 2012
Wir haben den Künstler Heinz Schäpers, der im Stadtbild von Gelsenkirchen mit seinen Werken sehr präsent ist, besucht und er uns Einblick in sein Leben und sein Werk gegeben.
viewtopic.php?f=129&t=4967&hilit=Sch%C3%A4pers&start=15

Und am 6. Juni gab es eine Fahrt auf dem Fahrgastschiff "Pirat"!
viewtopic.php?f=231&t=11557&hilit=Piratenschiff

August und September 2012
Wir hattten die Möglichkeit mit Duwstel seinen Arbeitsplatz, die Schleuse in Gelsenkirchen, zu besichtigen. Dazu gibt es Fotos zu bewundern.
viewtopic.php?p=365302#365302
Und Heinz O. führte interessierte GG-ler durch Erle:
viewtopic.php?f=216&t=11741&start=15

November 2012
Zum 6. Geburtstag der GG gab es ein kein rauschendes Fest sondern ein gemüttliches Forumstreffen im Gemeindehaus Sankt Josef, in Gelsenkirchen-Ückendorf, natürlich von Egon Ücke hervorragend organisiert.
viewtopic.php?f=225&t=3847&start=750

Ein anderes GG-Event war etwas spärlich besucht, deswegen aber nicht weniger toll. Friedhelm las in der bluebox Geschichten vom Kanal, Kiosk, und weiteren "K's" vor. Ein Mutterklötzken durfte dabei nicht fehlen - und eine Geschichte dazu.
Bild

Unterstützt wurde er dabei von Lo, der nach langer Zeit wieder den Weg nach Gelsenkirchen und in die bluebox gefunden hatte. Er ergänzte mit seinen Geschichten aus ähnlichem Themenbereich in wunderbarer Weise die Dönekes von Friedhelm.

Aus unserem Rundbrief von Dezember 2012:
"Besonders erwähnenswert ist nach unserer Meinung die Tatsache, dass viele Aktivitäten ohne großes Zutun der "Verwaltung" organisiert und durchgeführt wurden - von Usern der GG! Der letzte Usertreff, die Lesung in der bluebox, eine Ausflugsfahrt mit dem "Piraten", die Besichtigungen von Duwstels Schleuse, die Vorbereitung und Begleitung der Ausstellung zu Werken Jürgen Kramers in den evangelischen Kliniken. Nix los bei den GG? - Kann doch nicht daran fest gemacht werden, dass einige User nicht mehr dabei sind und mitmachen."

Fotsetzung folgt...
Zuzu

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16850
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Beitrag von zuzu »

Februar 2013

Mit Beginn des Monats Februar können wir einen "alten User" als neues Mitglied der Verwaltung willkommen heißen. Lupo Curtius gehört ab jetzt offiziell zur Verwaltung der Gelsenkirchener Geschichten. Bisher war Lupo hauptsächlich für unser Wiki zuständig - daran ändert sich auch jetzt nichts. Seit dem Abschied von Emscherbruch aus der Verwaltung, hat Lupo auch noch die technische Betreuung unserer Forumssoftware übernommen. Zur Verbesserung und Erleichterung der Kommunikation kommt jetzt Lupo auch in die Verwaltung. Sein Schwerpunkt im Team wird im technischen Bereich sein.

April 2013

Zu Gast beim Rotary-Club Gelsenkirchen-Horst

Auch im verflixten siebten Jahr unserer Existenz gibt es noch Menschen in dieser Stadt, die die Gelsenkirchener Geschichten nicht kennen. Aus diesem Grund hatte uns der Rotary-Club Gelsenkirchen-Horst zu seinem wöchentlichen Treffen im Schloss Horst eingeladen.
Wir konnten unser Forum - nicht ganz ohne Stolz - vorstellen und es den interessierten Club-Mitgliedern schmackhaft machen. Nach einer kurzen Einführung zur Geschichte des Forums haben wir gezeigt, was es an Themenvielfalt bietet und was man dort erfahren, aber auch selbst mitteilen kann.

Wir wurden vom Leiter der PTA-Schule auf die Probleme, die die Ausbildung gefährden, aufmerksam gemacht und haben beschlossen, im Forum auf die Unterschriftensammlung hinzuweisen.
viewtopic.php?f=226&t=11160&hilit=PTA

Wir haben uns auch an der Aktion zum Fracking beteiligt.
viewtopic.php?f=229&t=11436&hilit=Fracking

Am 19. April fand in der Bergbausammlung Rotthausen ein Usertreff statt.
Dazu gibt es einen Bildbericht!
viewtopic.php?p=389584#389584


Mai 2013

Eine kleine Gruppe interessierter User traf sich mit Uwe1904 auf dem Consol-Gelände, um viele praktische Tipps für die Erstellung von Nachtaufnahmen zu erhalten. Es wurde fleißig fotografiert und zu Hause experimentiert. Aber was sich manchmal ganz leicht anhört, ist oft viel schwieriger umzusetzen.
viewtopic.php?t=942&

August 2013

Noch etwas Schönes gibt es hier immer wieder zu sehen. Heikonie zeigt nicht nur tolle, jahreszeitliche Bilder ihrer Blumen und Pflanzen, sondern hat auch immer wieder Erklärungen dabei. Es ist erstaunlich "Was in Erle alles so wächst".
viewtopic.php?t=6272

In liebevoller Fleißarbeit hat User Feldy den jeweils aktuellen Stand im Wettrennen um die besten Zehohzwei-Vermeider dokumentiert. Wie das Rennen ausging, das könnt ihr hier nachlesen.
Das GG-Team hat beschlossen, die Siegprämie auf das Konto der GG zu überweisen, um dadurch einen Beitrag zu den Serverkosten zu leisten.

viewtopic.php?t=12298

Dezember 2013

Unter dem Titel: "WAR WAS? Heimat im Ruhrgebiet – Erinnerungsorte und Gedächtnisräume" läuft ein Wettbewerb des Forums Geschichtskultur an Ruhr und Emscher e.V.
"Der Wettbewerb schenkt kleinen wie großen Werken gleichermaßen Beachtung und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Beschäftigung mit Ruhrgebietsgeschichte. Er fördert den gegenseitigen Austausch der regionalen Geschichtskultur und ist so einzigartig in seiner Art. Er wird seit 1991 mit finanzieller Unterstützung verschiedener Institutionen durchgeführt."
Wir haben dazu unsere Bewerbung eingereicht und bereits ein sehr freundliches Antwortschreiben erhalten, in dem man uns mitteilte, dass die Jury dazu im Frühjahr 2014 tagen würde. Die Preisverleihung der Gewinner sei für den Frühsommer geplant.

Der Gelsenkirchener Autor Roman Dell stellt uns zum ersten Mal eine seiner Geschichten zur Verfügung.
"Deutschland. (K)ein Wintermärchen?" (Kurzgeschichte) viewtopic.php?f=248&t=12524
Wir werden noch viele Gechichten von ihm in den folgenden Jahren veröffentlichen.
viewtopic.php?f=156&t=12585&hilit=Roman+Dell


2014

Das Jahr 2014 fängt damit an, dass wir sehr energisch die User noch einmal an unsere Regeln, Netiquette und Copyright-Rechte erinnern müssen. Wir sind bis dahin ohne größere Probleme gekommen und es sollte auch so bleiben.

März 2014

Viele Forumsmitglieder begleiten uns schon eine lange Zeit. So auch Günter Kania/hörmal, der seit dem 26.6.2009 ein aktiver User war. Am 26.3.2014 hat er nun endgültig den Kampf gegen den Krebs verloren und uns verlassen. Diese Nachricht hat uns sehr getroffen und wir sind zutiefst traurig. Günter hat von Anfang an das Forum mit seinen Gedichten, seinen Bildern und seinen Geschichten bereichert.
viewtopic.php?f=156&t=5062&hilit=G%C3%BCnter+KaniaEr
Er hatte begonnen, seine Lebensgeschichte aufzuschreiben, konnte dieses Projekt leider nicht beenden.
viewtopic.php?t=8374

Eine gute Idee von Krevert führt dazu, dass unser Konto zur Begleichung der Serverkosten durch die Erlöse einer Versteigerung von Fußball-Raritäten wieder etwas aufgefüllt wird.
viewtopic.php?p=412912#412912

Juni 2014

Der ehemalige Gelsenkirchener Klaus-Peter-Wolf, bekannter Krimi-Autor, schrieb im Juni für den Rundbrief einen Gastbeitrag. Hier ein Auszug:
"Die Gelsenkirchener Geschichten sind für mich sehr wichtig. Im letzten Jahr habe ich 271 Nächte in Hotels geschlafen und immer wieder sitze ich in Hotelzimmern mit Blümchentapete, das Fernsehprogramm ödet mich an, der frisch gekaufte Roman aus der Bahnhofsbuchhandlung versprach mehr als er hielt und dann versinke ich in den Gelsenkirchener Geschichten und suche bekannte Namen und gucke, was ist aus denen geworden, Mensch, wie geht’s denen denn?
Ich möchte die Gelsenkirchener Geschichten nicht missen. "

Seit dem 02. Juni präsentieren die Gelsenkirchener Geschichten im "Sachs" eine erste Auswahl historischer Aufnahmen aus dem alten Hans Sachs–Haus.
Unvergessliche Momente und Höhepunkte des gesellschaftlichen Lebens aus dem Saal des alten Hans Sachs-Hauses bilden den Kern der aktuellen Wechselausstellung unseres Internetforums.
Etwa alle zwei Monate sollen die Aufnahmen gewechselt werden, so dass auch Erinnerungen an Tanzveranstaltungen, Modenschauen, Karnevalfeiern und Silvesterbälle wiedererweckt werden.
Zum Auftakt kehren u.a. die Jakob Sisters und Dieter Thomas Heck nach Gelsenkirchen zurück. Bei einigen Besuchern werden sicherlich Erinnerungen wach, und der eine oder andere entdeckt sich vielleicht sogar auf den Aufnahmen wieder.
Außerdem gibt es Einblicke in das ehemalige Hotel, das Restaurant Wessel-Eck, ...

viewtopic.php?f=393&t=12639&hilit=Sachs+Fotos
Leider hat es mit dem Wechsel der Bilder nicht dauerhaft geklappt und nun hängen sie nach wie vor im leeren "Sachs"...

Wir hatten von unserer Bewerbung beim Wettbewerb "WAR WAS? Heimat im Ruhrgebiet – Erinnerungsorte und Gedächtnisräume" berichtet. Die Preisverleihung der Gewinner ist für den Frühsommer geplant. Nun haben wir die Einladung zur Preisverleihung erhalten - womit aber nicht gesagt ist, dass die GG einen Preis bekommen werden.

Juni 2014
Das Gesicht Gelsenkirchens hat sich verändert.
Am Pfingstmontag wütete das Sturmtief "Ela" mit seiner ganzen Kraft über Gelsenkirchen und richtete schwere Schäden an, die teilweise heute noch nicht beseitigt sind. Uralte Baumriesen wurden entwurzelt, etliche Straßen und Parks verwüstet, Friedhöfe sind bis heute noch nicht für die Allgemeinheit frei gegeben. Stellenweise sah es in Gelsenkirchen wie im Urwald aus.
viewtopic.php?p=418841#418841

Juli 2014
Die Fußball-Weltmeisterschaft geht zu Ende und Deutschland ist Weltmeister. Auch einige aus unserer Stadt stammende Spieler gehören dazu. Die Mannschaft und das Team drumherum haben sich den vierten Stern redlich verdient.
Gelsenkirchen befand sich darauf die halbe Nacht im Ausnahmezustand, so mancher wird kaum ein Auge zubekommen haben.
viewtopic.php?t=12808

Fortsetzung folgt...
Zuzu

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16850
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Beitrag von zuzu »

2015

März 2015
Ein Stück Gelsenkirchener Geschichte wurde von einem GG´ler gerettet. "Schalkersteiger" hat durch sein Eingreifen den Diebstahl einer Gedenktafel an der "Berliner Brücke" verhindert, die in den 60er Jahren von Heinz Schäpers geschaffen wurde. Hier wird darüber berichtet.
viewtopic.php?p=436270#436270

An der WIKI-Software wird weitergearbeitet. So ist unser WIKI jetzt auch auf Smartphones und Tablets gut zu lesen.

Juni 2015
Das GGler-Team hat beim Stadtradeln in GE (und der Metropole Ruhr) tolle Einzelergebnisse erzielt: 1.172 km, 1.129 km, 932 km, 965 km, 834 km, 817 km, 436 km und 385 km. Im Schnitt sind wir bei 730 km je Person!
Als radaktivtes Team haben wir bei dem derzeitigen Stand den 2. Platz. Und in der "Metropole Ruhr" liegen Die GGler als radaktivtes Team auf Platz 26 von 676.

Juli 2015
Heinz O. hat einen guten, alten Brauch wieder mit Leben gefüllt und zu einem Zechenbahnrundgang eingeladen. Den Teilnehmern hat es wohl gut gefallen, wie die Fotostrecke und die Berichte zeigen.
viewtopic.php?t=13331

Oktober 2015

Der User Gutenberg hat unser Forum mit ungezählten Beiträgen um seine alte Heimat Scholven für viele Stunden mit Lesestoff versorgt. In der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober ist er verstorben.
viewtopic.php?f=398&t=13440

Dezember 2015

Aus dem Rundbrief: "Seit März 2010 schickt uns Ulrich Penquitt jeden Monat eine Kolumne unter der Überschrift „Ich bin ein Narr, holt mich hier raus“. Und genauso regelmäßig trägt er seinen Text vor Jesse Krauß‘ Kamera vor. Wer so etwas über 5 Jahre mit solcher Ausdauer macht, verdient unseren Dank. Die Zahl der Klicks zeigt, dass er gern gelesen und gesehen wird. Aber sicher wären Reaktionen und Kommentare seitens der User und Userinnen sehr willkommen.

Genauso regelmäßig können wir die Geschichten von Roman Dell hier lesen. Der Blick von außen oder zumindest von jemandem, der noch nicht so lange hier lebt, auf unsere Welt und unser Leben macht seine Geschichten besonders erfrischend und interessant. Er gibt uns auch einen humorvollen Einblick in das Leben von Russlanddeutschen vor dem Zusammenbruch der UDSSR. Dafür auch vielen Dank. "


2016
Aus dem 1. Rundbrief:
"Fotoarchiv GG:
Wie durch eine Ungeschicklichkeit ja schon Einigen bekannt geworden ist, arbeiten wir an einem neuen Fotoarchiv.
Darin werden aus dem Forum gesammelte Bilder und Fotos gezeigt. Daneben sollen dort die Bilder der Pressefotografen der Stadt Gelsenkirchen, sobald sie uns vom Institut für Stadtgeschichte zur Verfügung gestellt werden, einen neuen Platz finden. Dann kann endlich auch das bei vielen Usern beliebte Rätseln nach Ort und Gegenstand der Bilder weitergehen. Wir warten nur noch auf die endgültige Zusage seitens des Instituts für Stadtgeschichte.
Darüber hinaus planen wir in dem Fotoarchiv einen User-Bereich, in dem Mitglieder des Forums Bilder in eigene Fotoalben hochladen und zeigen können.
Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an dem neuen Fotoarchiv und hoffen, dass es noch in diesem Monat an den Start gehen kann."
Und dann:
Seit dem 29. Februar ist unser Bildarchiv online. Alle angemeldeten Teilnehmer der GG haben nun die Möglichkeit, mehrere tausend Bilder aus den GG und dem Institut für Stadtgeschichte (ISG) anzusehen und durch Kommentare zu ergänzen.

Für das Bildarchiv angemeldete User können ihre Bilder in eigene Ordner hochladen und bearbeiten. Eine ausführliche Beschreibung zeigt den Weg und die Möglichkeiten. Zuvor muss jedoch eine schriftliche Nutzungsvereinbarung unterschrieben bei der Verwaltung vorgelegt werden.
https://www.gelsenkirchener-geschichten.de/Bildarchiv/

Serverumzug
"In der Nacht zum 27. Januar 2016 sind die GG komplett auf einen neuen Server unseres Providers umgezogen. Deshalb waren die GG in jener Nacht bis in die frühen Morgenstunden nicht erreichbar.
Der neue Server verringert die bisherigen Kosten bei gleichen oder besseren Leistungen. "

April 2016
Es gab mal wieder ein User-Treffen mit ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.
viewtopic.php?p=454680&sid=553ff2bcea77 ... ef1fc94b95

November 2016
Im November 2016 werden die Gelsenkirchener Geschichten 10 Jahre alt.
Aus dem Rundbrief: "Viele User sind seitdem gekommen und wieder gegangen. Die einen gingen im Zorn, andere stellten fest: "Alles hat seine Zeit!" Eine nicht geringe Zahl von Alt-Usern ist heute noch dabei. Aber es kommen nicht mehr jeden Tag neue Geschichten, neue Entdeckungen, neue Bilder und Fragen dazu, die von den vielen Besuchern kommentiert werden."
Wir feiern im "Wohnzimmer". Eine wunderbare Feier!
viewtopic.php?f=2&t=13792&hilit=Geburts ... 3572a3ac8b

2017

Die "analogen" Veranstaltungen werden immer weniger. Die Gelsenkirchener Geschichten sind wesentlich ruhiger geworden. Aber die Anzahl der Mitglieder, Beiträge, WIKI-Einträge steigt weiter.

Mai 2017
Einige User hatten, zum wiederholten Male, Stadteilspaziergänge angeboten und Dwustel - "der Herr der Schleusen" - :P hatte uns im Mai, wie auch schon vier Jahre zuvor, eine Schleusenbesichtigung ermöglicht.
viewtopic.php?p=466556#466556

Fortsetzung folgt...
Zuzu

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16850
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Beitrag von zuzu »

2018
Im Frühjahr 2018 hat uns die Datenschutzgrundverordnung in Atem gehalten. Für die GG ist dabei u.a. eine neue Datenschutzerklärung entstanden. Auch wurde die Seite auf HTTPS umgestellt, so dass jetzt Anmeldename und Passwort beim Einloggen verschlüsselt übertragen werden und nicht im Internet mitgelesen werden können.

Oktober 2018

Es gab wieder einmal die schöne Gelegenheit, alte Gesichter zu treffen und neue kennenlernen zu dürfen.
Möglich gemacht hatten das manuloewe59 und Pedda Gogik, die ein Forumstreffen geplant und organisiert haben.
Die passenden Örtlichkeit wurde durch die Vermittlung von Schaffrather38 gefunden
und nette Helfer und Spender sorgten dafür, dass sich alle auf dem Treffen wohlfühlen konnten.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 829#480829

2019
Oktober
"Nichts ist ewig, weder in der Natur noch im Menschenleben, ewig ist nur der Wechsel, die Veränderung.“ (August Bebel)
Daran, dass nichts ewig ist, wurden wir in schmerzlicher Weise erinnert, als uns die Nachricht vom Tode unseres Teammitgliedes und Freundes Egon Klein erreichte.
Egon meldete sich am 24.02.2007 unter dem Nicknamen "Ego-Ücke" hier an. Sehr schnell wurde er für das Forum eine unentbehrliche Stütze. Er hat nicht nur mit seinen Beiträgen zur Belebung des Forums beigetragen. Er war auch bei der Gründung des Vereins Gelsenkirchener-Geschichten e.V. eine tragende Kraft und war von da an vor allem für die Finanzen, die Organisation und die Technik zuständig. Wir wussten, wenn Egon sich darum kümmert, läuft alles perfekt. Er war ein zuverlässiger, hilfsbereiter, geduldiger, einfach liebenswerter Mitstreiter und Freund.
Am 17.10.2019 ist Egon gestorben. Wir vermissen ihn sehr.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... ke#p497863

November
Ein Forumstreffen fand im Gelsenkirchener Norden im Gemeindehaus von St. Josef Scholven statt. Möglich gemacht hatte es diesmal Pedder vonne Emscher, der das Treffen geplant und den Veranstaltungsort organisiert hat.
https://www.gelsenkirchener-geschichten ... 384#490384

2020

Wir - d.h. Lupo - mussten aus technischen Gründen unser Forum völlig neu gestalten, ohne dass sein äußeres Erscheinen sich allzu sehr verändert. Auch mit dem Wiki hat er sich mehrere Wochen intensivst beschäftigt. Und alles hat nach viel Mühe geklappt.

2021

2021 ist noch mehr von Corona beherrscht als 2020. Dank Remutus haben wir jeden Tag die letzten Informationen!
Trotz allem lässt sich unsere Bilanz Ende 2021 sehen:
Statistik vom 28.11.2021:
BenutzerInnen : 4.622
Themen (Fred): 12.811
Beiträge: 497.488
Beiträge pro Tag (Durchschnitt): 90,70
Bildarchiv: 7.326 Fotos
Gelsenkirchen WIKI: 8.143 Artikel mit 5.910 Bildern

Die Chronik ist zu Ende aber die Gelsenkirchener Geschichten leben weiter! Wir hoffen auf ein besseres Jahr 2022!
Zuzu

Benutzeravatar
zuzu
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16850
Registriert: 23.11.2006, 07:16
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: 15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Beitrag von zuzu »

Wir hätten auch nichts gegen Kommentare... Natürlich nur nette!!! :lachtot:
Zuzu

Benutzeravatar
Heinz O.
Mitglied der Verwaltung
Beiträge: 16148
Registriert: 10.04.2007, 19:57
Wohnort: Erle bei Buer in Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: 15 Jahre Gelsenkirchener Geschichten - Versuch einer Chronik

Beitrag von Heinz O. »

Ich erinnere mich sehr gerne an die Events und Treffen der letzten 15 Jahre. Nur schade das wir unser 15jähriges nicht gebührend feiern können. :(
Micha

Irgendwie machen GEschichten süchtig .......

Antworten