Gelsenkirchen im Fernsehen

Ob vom Motorrad, zu besonderen Anlässen oder einfach nur so in die Gegend gefilmt. Hier gibts bewegte Bilder von Gelsenkirchen.

Moderatoren: Verwaltung, Redaktion-GG

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3135
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Gelsenkirchen im Fernsehen

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Heute in der Lokalzeit Ruhr: Drei Themen mit Gelsenkirchen.
https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit ... -1338.html

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3135
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Gelsenkirchen im Fernsehen

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Heute in der Lokalzeit Ruhr mal wieder ein Thema zu Gelsenkirchen. Die Aktion "Weihnachts-Wunschbaum" in GE-Erle im Akustikladen von Harry Schmidt. Das geht zugunsten des Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth in Erle.
Beitrag ungefähr ab Minute 19:45

https://www.ardmediathek.de/video/lokal ... WU0MDUyZg/

Benutzeravatar
Pedder vonne Emscher
Beiträge: 3135
Registriert: 04.04.2014, 16:23
Wohnort: anne Emscher
Kontaktdaten:

Re: Gelsenkirchen im Fernsehen

Beitrag von Pedder vonne Emscher »

Heute in der Lokalzeit Ruhr ein Beitrag über den Reitverein Etus aus Ückendorf. Der Verein, der gerade Kindern, die aus nicht so betuchten Familien kommen, das Reiten ermöglicht, ist von einer Änderung des Bebauungsplans bedroht.

https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit ... -1402.html

Beitrag ab Minute 7:49.

Ich drücke dem Verein die Daumen.

Benutzeravatar
brucki
Beiträge: 9350
Registriert: 23.02.2007, 22:50
Wohnort: Ückendorf

Re: Gelsenkirchen im Fernsehen

Beitrag von brucki »

Geht auch Radio (Bilder kommen dann im Kopp...)?

Morgen, Dienstag, 14.12.2021, 19.30 Uhr auf DeutschladRadio Kultur:

Zeitfragen
Wirtschaft und Umwelt – Magazin
Moderation: Carsten Burtke

Gelsenkirchen – Aufstieg. Abstieg. Aufbruch?
Wie eine Stadt den Weg aus der Krise sucht

Von Marius Elfering

Sie gilt als die ärmste Stadt Deutschlands: Gelsenkirchen. Eine Stadt, die durch den Bergbau, durch Kohle, Eisen und Stahl groß geworden und dann tief gestürzt ist. Armut, Arbeitslosigkeit, die großen politischen Probleme stehen hier auf der Tagesordnung. Und gleichzeitig leidet das öffentliche Bild der Stadt unter den immer gleichen Klischees, mit denen sie konfrontiert wird. Darunter, dass es Städte in Deutschland gibt, die, wie Gelsenkirchen, im öffentlichen Bewusstsein quasi abgeschrieben worden sind. Die man oft nur noch mit Krisen und kaum noch mit Chancen verbindet. Ohne zu sehen, wie viele Menschen vor Ort sich darum bemühen, dass sich die Lebenssituation der Einwohner verbessert.

Ist ein sozioökonomischer Wiederaufstieg Gelsenkirchens noch möglich oder eine Utopie? Wie entstehen Klischees, welche Städten und Regionen nachhängen? Und wie wirkt sich das alles auf das Potenzial der Regionen und Menschen aus? In drei Teilen begleitet das „Zeitfragen“-Feature über ein knappes Jahr hinweg die Menschen in der Stadt. Menschen, die darum kämpfen, dass sich etwas bessert – für sie ganz persönlich oder die Stadt als solche. Menschen, die träumen, die erfolgreich sind oder auch scheitern und am Ende auch Teil der Antwort auf die Frage sind: Kann eine krisengeschüttelte Stadt wie Gelsenkirchen es jemals wieder nach oben schaffen?

Benutzeravatar
rapor
Beiträge: 5232
Registriert: 31.03.2008, 18:57
Wohnort: Ückendorf

Re: Gelsenkirchen im Fernsehen

Beitrag von rapor »

Signaturen lesen ist Zeitverschwendung!

Antworten